Korrekter Umgang mit dem neuen Whiteboard

Liebe Mitglieder

Die Sommersaison ist bereits fortgeschritten und im Beachcenter wird fleissig gebeacht. Hoffentlich merkt Petrus dies auch noch und wird uns mit vermehrt sonnigen Tagen in unserem Sport unterstützen. Ich habe bei Herrn Bucheli nachgefragt und er hat mir versprochen, unser Anliegen in die Prognosen aufzunehmen. Auch die Muotathaler Wetterfrösche haben unsere Ameisen befragt und sind zuversichtlich für einen wärmeren Verlauf des Sommers im Beachcenter Bern.

Trotz nassen Regentagen sind die Plätze erfreulicherweise sehr gut belegt, manchmal sogar auch überbelegt. Der Einsatz des Whiteboards ist auf breite Zustimmung gestossen, aber nicht alle Mitglieder und Besucher haben dessen Einsatz korrekt verstanden. Mir ist wichtig, dass wir hierzu ein gemeinsames Verständnis haben. Das Whiteboard ist KEIN Reservationssystem! Es hilft uns und euch lediglich dabei, die Übersicht über die Platzbelegung zu behalten. Wer sich einschreibt und nicht sofort auf dem Platz zu spielen beginnt, riskiert, dass er oder sie von anderen, bereits spielbereiten Teams vorzeitig abgelöst wird. Bei Überbelegung erwarte ich vernünftige Spielzeitdauern. Eine Ablösung nach 30 Minuten, bzw. am Ende eines Satzes finde ich zumutbar. Die Idee ist nicht, dass das Feld analog eines Slots im Reservationstool während 90 Minuten besetzt wird.

Ich hoffe, mit diesen Worten zur Klärung beigetragen zu haben und wünsche allen sportliche und auch erholsame Tage im Beachcenter Bern.

Euer Präsi

Pädu Küffer